© Vorderstoder im Sommer | Foto: TVB Pyhrn-Priel/Röbl
Vorderstoder im Sommer | Foto: TVB Pyhrn-Priel/Röbl

Luchs Trail Etappe 03 Laussabaueralm-Admont

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 4581 Rosenau am Hengstpaß
Zielort: 8911 Admont

Dauer: 6h 39m
Länge: 18,9 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 1.050m
Höhenmeter (abwärts): 1.230m

niedrigster Punkt: 620m
höchster Punkt: 1.717m
Schwierigkeit: leicht
Kondition: mittel
Panorama: Traumtour

powered by TOURDATA

Kurzbeschreibung:

 Zurück in die Zivilisation: Über die Haller Mauern nach Admont mit dem berühmten Stift Admont


 



Technik: ***



Erlebniswert: ******



Empfohlene Jahreszeiten:

  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • August
  • September
  • Oktober



Eigenschaften:

  • Etappentour
  • aussichtsreich
  • Einkehrmöglichkeit

Beschreibung:
 Zurück in die Zivilisation: Über die Haller Mauern nach Admont mit dem berühmten Stift Admont

Wegbeschreibung:

Von der Laussabaueralm folgst Du der Beschilderung „Klosterweg“, querst ostwärts den Karbach, gelangst in den Wald und übersteigst einen Wildzaun. Danach hältst Du Dich links und folgst der Forststraße bachabwärts. Bei der nächsten Kreuzung rechts halten und der Forststraße zur Simandlalm folgen, wo Du auf der Forststraße links weiterwanderst. Über eine Brücke wird der Laussabach überquert und die Hengstpass Straße erreicht. Dieser knapp einen Kilometer rechts bachabwärts folgen und 450m vor dem Gasthof Sagwirt (Parkplatz Oberzwiesel, 691m, Oberlaussa) rechts in das Pölztal (Weg-Nr. 633) einschwenken.


Du folgst der leicht ansteigenden Forststraße und dem Pölzalmbach aufwärts. Einige Jagd- und Almgebäude werden passiert. Im Bereich der Menggalm auf einen Steig abzweigen, der bis zum Klapfboden (997m) mehrfach die Forststraße quert. Von dort wird der Weg steiler und es ist eine Geländestufe zum Kleinen Seeboden hinauf zu überwinden. Schnell kommt dann auch der Große Seeboden, ein beeindruckender Talkessel, in Sicht. Ein kurzer Abstieg, dann durchwanderst Du den ebenen Talboden in südwestlicher Richtung, ehe Du den letzten Wegteil zum Admonter Haus bergwärts in Angriff nimmst.


 


Beim Admonter Haus schlägst Du talwärts den Weg nach Hall (2,5 Std.) ein. Der Steig führt durch Almlandschaft in einen recht naturnahen Wald. Vorbei am Johannesbründl werden Hall und Admont schnell erreicht.


 


In Admont solltest Du jedoch noch nicht gänzlich ans Füße hochlegen denken, denn ein Besuch des berühmten Stifts Admont mit seiner kleinen Nationalparkausstellung „Leidenschaft der Forscher“ ist unbedingt empfehlenswert.


 



Tipp des Autors:

Nähere Infos unter


www.luchstrail.at


Es wird empfohlen, sich vor der Buchung mit dem Trail Info- & Buchungscenter in Verbindung zu setzen.


Angebote unter: bookyourtrail.com



Sicherheitshinweise:
Notruf Bergrettung: 140

Ausrüstung:

Feste Bergschuhe oder gute Trekkingschuhe, sowie Wanderrucksack mit entsprechendem Inhalt (Wasserflasche, Blasenpflaster, Wanderkarte, Jause, etc.). Auch für einen Wetterwechsel solltest du gut gerüstet sein. Für die Nächtigung auf den Hütten den Hüttenschlafsack nicht vergessen!


 


 



Weitere Infos und Links:

Buchungscenter &  allgemeine Info Hotline Trail Angels GmbH
Obervellach 15, 9821 Obervellach
Tel.: +43 47 82 93 093
web: bookyourtrail.com
Email: info@bookyourtrail.com
 


Infostelle Niederösterreich: Mostviertel Tourismus


Töpperschloss Neubruck


Neubruck 2/10, 3270 Scheibbs
Tel.: +43 (0)7482/204 44
Email: info@mostviertel.at


 


Tourismusverband Steyr und die Nationalpark Region


Stadtplatz 27,  4400 Steyr


Infobüro: Reichraming


Tel.: +43 7252 53229-40 


Email: reichramming@steyr-nationalpark.at


Web: www.steyr-nationalpark.at


 


 


Infostelle Steiermark: Tourismusverband Gesäuse
Hauptstraße 35, 8911 Admont, Österreich
Tel. +43 (0) 3613 21160 10
Email: info@gesaeuse.at


 


 


 

Ausgangspunkt: Lauserbauernalm
Zielpunkt: Admont

Weitere Informationen:
  • Mehrtagestour
  • Verpflegungsmöglichkeit

© Tourismusverband Gesäuse / TV Gesäuse
Blick vom Admonterhaus auf den "Seeboden"

Admonterhaus

die Schutzhütte am Grabnertörl Das Grabnertörl, der Sattel zwischen dem Natterriegel und der Admonter Warte, wurde jahrhundertelang als Übergang für das Weidevieh genutzt. Die ehemalige Alm-straße ist südlich der Hütte noch sichtbar. Haller Bauern trieben ihr Vieh zu den weitläufigen…

© Tourismusverband Gesäuse / TV Gesäuse
Admonterhaus

Admonterhaus, 1.723 m

Die höchstgelegene Schutzhütte der Alpenregion Nationalpark Gesäuse liegt in einer Scharte am Fuße von Admonter Warte und Natterriegel und bietet eine grandiose Aussicht einerseits ins Talbecken von Admont und in nördlicher Richtung auf den Seeboden und ins Laussatal. Das Admonter…

© Tourismusverband Gesäuse / TV Gesäuse
Stiftskirche Admont

Benediktinerstift Admont

Das 2003 neu eröffnete Museum des Benediktinerstiftes Admont hat sich als wichtiger Player in der österreichischen Museumslandschaft etabliert. Unter einem Dach vereint finden sich Kunst vom Mittelalter bis zur Gegenwart, Handschriften und Frühdrucke, ein Naturhistorisches Museum aus der Zeit von 1866-1906…

© Unbekannt
Saal

Gasthof Rohrer

Gasthof in sonniger und ruhiger Lage mit 4 Doppelzimmer, 2 Familienzimmer und 1 Einzelzimmer mit Dusche/WC. In unserer gemütlichen und behaglich eingerichteten Gaststube können bis zu 65 Personen Platz nehmen und unser kleiner Saal ist für Festlichkeiten aller Art für maximal 45 Personen geeignet. Im ganzen…

© Karl Linecker / ÖAV Sektion Linz
Verfallene Große Seebodenhütte 1430 m

Gr. Seebodenhütte 1430 m verf.

Hotel Traube

© Tourismusverband Gesäuse / TV Gesäuse
Infobüro

Informationsbüro

Informationsbüro des Tourismusverbandes  Gesäuse und Nationalpark Gesäuse mit allen regionalen und überregionalen Informationen für Gäste, Informationen zu öffentlichem Verkehr, Nationalpark-Shop. 

© Tourismusverband Gesäuse / TV Gesäuse
Konditorei Stockhammer

Konditorei Café Stockhammer

täglich frische Konditorwaren und Eisspezialitäten

© Nationalpark OÖ Kalkalpen
Auf der Laussabaueralm © Nationalpark Kalkalpen_Stückler

Laussabaueralm

Die Laussabaueralm liegt am Hengstpaß im Nationalpark Kalkalpen.Übernachtung nur gegen VORANMELDUNG möglich! Die Laussabaueralm liegt direkt am Nationalpark Erlebnisweg "Von Alm zu Alm". Die bewirtschaftete Alm lädt zur Einkehr ein. Für Kinder ist ein schöner, großer Spielplatz…

Parkplatz Admonter Haus in Oberlaussa

Auf den ersten paar Metern dieser Forststrasse gibt es links ein paar gebührenfreie Parkplätze. Unbedingt darauf achten, daß forst- und landwirtschaftliches Gerät noch Platz für die Durchfahrt findet.

Parkplatz Laussabaueralm

© Tourismusverband Gesäuse / TV Gesäuse
Stube

Sagwirt Gasthaus

Österreichische Wirtshausküche kombiniert mit Wildgerichten aus den Revieren der Steiermärkischen Landesforste, Kistenbratl und unser Xeis-Alpenlachs bilden die Schwerpunkte unserer Speisekarte. Direkt an der Hengstpass Landesstraße zwischen Altenmarkt und Windischgasten liegt unser…

© Tourismusverband Gesäuse / TV Gesäuse
Die 4 letzten Dinge

Stiftsbibliothek

Die größte Klosterbibliothek der Welt Die Stiftsbibliothek - der BibliotheksteufelDie größte Klosterbibliothek der Welt, ein gewaltiger Wissensspeicher der Menschheit, wertvolle Bücherschätze, eines der großen Gesamtkunstwerke des Spätbarocks, das „Achte Weltwunder“ – diese…

Erreichbarkeit / Anreise



Öffentliche Verkehrsmittel

 


 



Parken
Parkplatz Laussabauernalm am Hengstpass

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
günstigste Jahreszeit
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Luchs Trail Etappe 03 Laussabaueralm-Admont
Tourismusverband Steyr und die Nationalpark Region
Stadtplatz 27
4400 Steyr

Telefon +43 7252 53229
E-Mailinfo@steyr-nationalpark.at
Webwww.steyr-nationalpark.at/
http://www.steyr-nationalpark.at/

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 4581 Rosenau am Hengstpaß
Zielort: 8911 Admont

Dauer: 6h 39m
Länge: 18,9 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 1.050m
Höhenmeter (abwärts): 1.230m

niedrigster Punkt: 620m
höchster Punkt: 1.717m
Schwierigkeit: leicht
Kondition: mittel
Panorama: Traumtour

powered by TOURDATA